Nicht mehr so Aktuelles - aus dem Archiv

 

Jasmin auf Platz 2 in Murten

Nachdem Jasmin dieses Jahr bereits die Ranking 500 Turniere in Oensingen und Weinfelden in der Schweiz gewonnen hatte, nahm sie am 23.09.17 erstmals bei einem der Top 1000 Ranking Turnieren in Murten teil. Bei diesem sehr gut besetzten Jugendturnier standen Jasmin vor allem Kämpferinnen aus Frankreich gegenüber. Jasmin konnte mit gelungenen Bodentechniken überzeugen. Nach einem Freilos in der ersten Runde konnte sie mit zwei Siegen ins Finale der Gewichtsklasse +63 kg einziehen. Dort unterlag sie ihrer wesentlich schwereren und größeren französischen Gegnerin klar. Jasmin konnte sich über den 2. Platz freuen. Herzlichen Glückwunsch

Heinz-Geschwister überzeugen beim Ranglistenturnier in Weinfelden

Bereits zum dritten Mal rundeten Jasmin und Liane ihre letzte Trainingswoche in den Schulferien mit der Teilnahme an einem schweizer Ranglistenturnier am 9.9.2017 in Weinfelden ab. Zuerst ging Jasmin in der Altersklasse U18 in der Gewichtsklasse über 63 kg an den Start. In einem sehr gut besetzten Teilnehmerfeld besiegte die Leinfelderin zunächst alle drei Gegnerinnen in ihrem Pool. Darunter befand sich auch die schweizer Vizemeisterin und Nationalkämpferin Johner. Im Halbfinale besiegte sie die Lokalmatadorin Zünd mit Haltegriff. Auch im Finalkampf überzeugte Jasmin gegen ihre deutlich schwerere Gegnerin, punktete durch einen tiefen Schulterwurf und erkämpfte sich verdient den Turniersieg.

Liane startete anschließend bei den Juniorinnen bis 70 kg. Sie begann stark und konnte  durch drei gewonnene Kämpfe ebenfalls den Poolsieg erringen. Sie tat es ihrer Schwester nach und siegte im Halbfinale durch Haltegriff. Im Finalkampf ging sie gegen die Schweizerin Weber rasch durch ihren Spezialwurf in Führung. In einem körperbetonten Kampfgeschehen unterlief Liane im Bodenkampf ein Fehler durch den sie in einen Haltegriff geriet und den Kampf unglücklich verlor. So blieb ihr ein toller zweiter Platz. Jasmin und Liane vertraten den TSV Leinfelden in der Schweiz so erfolgreich wie nie zuvor. Herzlichen Glückwunsch!

 

Jasmin Heinz gewinnt internationalen Messecup in Erfurt

Erst kurz zuvor aus dem Trainingslager aus Berlin zurückgekehrt, reiste Jasmin Heinz mit dem Württembergischen Judoverband am 5.5.2017 zum Messecup nach Erfurt. Das Sichtungsturnier des deutschen Judobundes der 14/15-jährigen zählt zu den größten Judoturnieren dieser Altersklasse und wird von zahlreichen Judoka aus dem Ausland (Tschechien, Ungarn, Israel, Holland) genutzt. Jasmin erwischte eine unverständlich schwere Auslosung. In der ersten Runde stand ihr die Finalgegnerin des Lemtec-Cups in Bottrop de Boor aus Sachsen-Anhalt gegenüber. Es wurde der erwartet schwere Kampf für Jasmin, die knapp durch einen Selbstfallwurf gewann. Es folgte ein rascher Sieg gegen Adam aus der Pfalz. Im Pool-Finale stand ihr erstmals die 3.-Plazierte aus Bottrop Lisa Bandit aus Berlin gegenüber. Jasmin lies sich vom hektischen Kampfstil der Gegnerin nicht aus der Ruhe bringen und gewann im Bodenkampf. Im Halbfinale musste Friedrici aus Berlin die Überlegenheit der Leinfelderin anerkennen und Unterlag klar. Im Finale bündelte Jasmin nochmals all ihre Kräfte und besiegte Olek aus Niedersachsen überlegen. Damit holte Jasmin für den TSV Leinfelden den Turniersieg beim Messecup. Jasmin hat unter den Augen der Jugendbundestrainerin eindrucksvoll gezeigt, dass sie zu den hoffnungsvollsten Judotalenten in ihrem Jahrgang in Deutschland zählt. Herzlichen Glückwunsch!!

Jasmin Heinz siegt in Bottrop

Am 8.04.2017 nahm Jasmin am internationalen DJB-Sichtungsturnier in Bottrop teil. Dies ist eines der in Deutschland bestbesetzten Jugendturniere in der Altersklasse der unter 16-jährigen. Nachdem Jasmin im letzten Jahr mit Platz 7 zufrieden sein musste, besiegte sie in der ersten Runde der Gewichtsklasse -63 kg Günther aus Bonn  mit Fußtechnik und anschließendem Haltegriff. Ähnlich setzte sie sich gegen Ziem in der nächsten Runde durch. Im Poolfinale machte sie mit Vocke aus Niedersachsen kurzen Prozess. Nach gewonnenem Griffkampf, setzte sich Jasmin erneut im Bodenkampf durch. Im Halbfinale stand ihr Peznikar aus Slowenien gegenüber. Mit einem gekonnten Selbstfallwurf, der mit vollem Punkt bewertete wurde, schaffte die Leinfelderin den Einzug in das Finale. Ihre Finalgegnerin De Boor aus Halle war der erwartet schwere Prüfstein. Im verbissen geführten Kampf musste Jasmin zunächst eine Wertung gegen sich hinnehmen. Mit zunehmender Kampfdauer drehte Jasmin auf und setzte ihre Gegnerin unter Druck. Dabei zog sich ihre Gegnerin im Eifer des Gefechts eine Verletzung zu, die sie zur Aufgabe zwang. Somit war Jasmin die Siegerin des Endkampfes und konnte auf dem höchsten Treppchen ihren Siegerpokal entgegennehmen. Herzlichen Glückwunsch zu dem super Erfolg.

Liane Heinz auf Platz 5 bei deutscher Juniorenmeisterschaft

Am 11./12.3.2017 machte sich Liane auf die lange Reise nach Frankfurt/Oder. Dort fand die diesjährige deutschen Meisterschaft der unter 21-jährigen im Judo statt. Mit deutlichem Trainingsrückstand eigentlich noch nicht voll konkurrenzfähig, malte sich Liane im Vorfeld bei dieser Meisterschaft nicht viel aus. Liane hatte zunächst ein wenig Losglück und gleich ein Freilos. In der zweiten Runde stand ihr die Sachsin Raue entgegen. Mit einem Fußfeger und anschließendem Haltegriff war Liane rasch siegreich. Im Pool-Finale stand ihr mit Freitag aus NRW eine ihr bekannte Gegnerin gegenüber. Liane dominierte den Kampf überraschend deutlich und siegte letztlich durch ihre Spezialtechnik, einen Schenkelwurf. Im Halbfinale reichte gegen Nationalmannschaftskämpferin Faber eine kurze Unachtsamkeit am Mattenrand, um als Verliererin von der Matte zu gehen. Im Kampf um Platz 3 machte Liane lange eine gute Figur, zeigte einen offensiven Kampfstil und musste sich unglücklich im Bodenkampf geschlagen geben. Mit Platz 5 konnte sich  Liane jedoch in einem starken Starterfeld zufrieden geben. Herzlichen Glückwunsch !

 

Turniersieg für Jasmin in Oensingen

 Als Vorbereitung auf die deutschen Jugendeinzelmeisterschaften Anfang März kämpfte die Leinfelderin Jasmin Heinz am 18.2.2017 ein sogenanntes Ranking 500 Turnier in Oensingen in der Schweiz. Jasmin war in der Gewichtsklasse -63 kg all ihren Schweizer Gegnerinnen überlegen und konnte einen ungefährdeten Turniersieg einfahren. Herzlichen Glückwunsch an Jasmin.

Liane Heinz qualifiziert sich für DEM der Juniorinnen

Am 11.2.17 trat Liane grippegeschwächt und nach monatelanger Verletzungspause erstmals wieder bei einem Wettkampf an. Dabei ging es bei den süddeutschen Juniorenmeisterschaften in Kirchberg an der Murr um die Startplätze bei den deutschen U21-Meisterschaften. Durch ihre große Willenskraft schaffte es Liane, ihren ersten Kampf auf der Matte in der Gewichtsklasse bis 78 kg gegen Kienbaum aus Bayern deutlich zu gewinnen. Dann merkte man es Liane an, dass sie einen großen Trainingsrückstand hatte und noch nicht voll belastbar war. Letztlich reichte es für Liane trotzdem auf das Treppchen. Die Freude über die Startberechtigung in Frankfurt Oder Mitte März bei den Deutschen U21-Meisterschaften war groß. Herzlichen Glückwunsch !

Jasmin zum 3. Mal in Folge Württembergische Einzelmeisterin im Judo

Am 21.1.2017 trafen sich in Tübingen die besten Judoka Württembergs, um ihre Einzelmeisterschaften auszutragen. Nachdem Jasmin Heinz in den letzten zwei Jahren die Meisterschaft in der Altersklasse der 12-14-jährigen gewann, trat die junge Leinfelderin erstmals in der Altersklasse der 15-17-jährigen an. In der Gewichtsklasse -70 kg konnte sie ihre Gegnerinnen Schlüter aus Leonberg, Wiehn aus Heubach und Weber aus Urbach alle besiegen. Ein schöner Erfolg für Jasmin. So kann sie als frischgebackene Württembergische Meisterin Mitte Februar bei den Süddeutschen Meisterschaften, um die Startplätze bei den deutschen Meisterschaften mitkämpfen. Herzlichen Glückwunsch.

Jasmin Heinz in guter Form

Die zurzeit aktivste Judoka aus Leinfelden, Jasmin Heinz, nützte gegen Ende des Jahres zwei  Großturniere, um sich für die nächste Saison vorzubereiten. So kämpfte sie sich beim sogenannten Adler-Cup in Frankfurt am Main am 27. November in der Gewichtsklasse -63 kg in der Altersgruppe der 14- bis 16-jährigen bis zu Platz 3 auf das Podest. Es folgte am 11.12. ein weiterer erfolgreicher Wettkampf der 14-jährigen Leinfelderin beim Zwing-Cup in Landau in der Pfalz. Sie besiegte nacheinander Scherer aus Karlsruhe, sowie Tiem und Dibaba aus Hessen, nach zum Teil hartem Kampf, vorzeitig. Im Finale unterlag Jasmin ihrer favorisierten Gegnerin De Vries am Ende der Kampfzeit, nach guter Leistung, in der Bodenlage. Jasmin konnte sich als jüngste im Teilnehmerfeld über Platz zwei freuen. Herzlichen Glückwunsch und weiter so im neuen Jahr!

Jasmin erstmals süddeutsche Meisterin!

Am 23.10.2016 startete Jasmin in der Gewichtsklasse -63 kg als amtierende württembergische Meisterin bei den süddeutschen Einzelmeisterschaften der unter 15-jährigen in Backnang. Nach einem Freilos in der ersten Runde besiegte die Leinfelderin Bachem aus Tübingen nach zwei Würfen und einem Haltegriff vorzeitig. Im Halbfinale stand ihr die bayrische Meisterin Lutter gegenüber. Auch diese musste die Überlegenheit der jungen Leinfelderin anerkennen und ging nach weniger als der Hälfte der Kampfzeit als Verliererin von der Matte. Im Finale erging es der Ravensburgerin Cicek nicht anders. Jasmin bestimmte von Anfang an das Kampfgeschehen. Nach einem sauberen Hüftwurf folgte erneut ein Haltegriff, der ihr den vorzeitigen Sieg einbrachte. Jasmin gewann hoch überlegen erstmals die süddeutsche Meisterschaft. Herzlichen Glückwunsch zu diesem verdienten großen Erfolg.

Württembergische Einzelmeisterschaften U15 m/w am Sonntag, 2. Oktober 2016 im Sportzentrum Leinfelden

 

Wie immer heissen wir alle Judoka's, die Betreuer und Familien, als auch unsere Helferinnen und Helfer herzlich willkommen

die Ausschreibung findet ihr hier

 

Jasmin verteidigt Titel in Württemberg

Am 2. Oktober trafen sich die besten Judoka der 12 bis 14-jährigen aus Württemberg im Leinfelder Sportzentrum, um die Württembergischen Meister zu ermitteln. Jasmin Heinz trat als amtierende Meisterin des Vorjahres in der Gewichtsklasse bis 63 kg an. Nach vier überlegenen Siegen zog Jasmin erneut ins Finale ein. Auch dort wurde sie ihrer Favoritenrolle gerecht und gewann das Finale gegen Cicek aus Ravensburg, nach überlegenem Stand- und Bodenkampf, vorzeitig. Nun darf Jasmin bei den kommenden Süddeutschen Meisterschaften hoffnungsvoll an den Start gehen. Herzlichen Glückwunsch.

 Vielen Dank den fleißigen Helfern, ohne die eine solche Meisterschaft nicht auszurichten wäre. Es hat wie immer unter großem Einsatz prima geklappt.

 

Jasmin und Liane erneut auf dem Podest in Weinfelden

 

Auch dieses Jahr schafften es Jasmin und Liane Heinz nach ihrem einwöchigen Trainingslager mit dem württembergischen Judoverband auf dem Herzogenhorn, erfolgreich am schweizer Rankingturnier in Weinfelden teilzunehmen. Liane startete am 10.9. in der U18 über 63 kg und konnte mit technisch schönem Judo den 2. Platz erkämpfen. Jasmin folgte am 11.9.2016 in der U15 über 52 kg und rundete das Schwesternergebnis mit einem 3. Platz ab.  Herzlichen Glückwunsch.

Liane auf dem Podest beim Europacup

Nachdem Lianes letzte internationale Auftritte vom Pech verfolgt waren, trat sie am 8./9.5.16 erstmals im Rumänischen Cluj an. Wie bei jedem der 10 Europacups im Jahr war die internationale Konkurrenz groß. In der ersten Runde der Gewichtsklasse bis 70 kg stand Liane der Ukrainerin Chystiakova gegenüber. In einem verbissen geführten Kampf konnte sich schließlich Liane mit einem Schulterwurf und anschließendem Haltgriff durchsetzten. In Runde zwei verlor Liane sehr unglücklich gegen die Finnin Nykanen durch Bestrafung. In der sogenannten Trostrunde lief Liane zu Höchstform auf. Die an Platz drei gesetzte Weißrussin Zhukavets wurde durch einen Hüftwurf von Liane auf die Matte befördert. Dafür bekam sie eine hohe Wertung, die sie über die Zeit rettete. Es folgte ein Blitzsieg nach 12 Sekunden gegen die Tschechin Martinkova. Im kleinen Finale kam die Britin Petersen Pollak Lianes technische Stärke zu spüren und wurden von ihr in zwei verschiedene Richtungen geworfen. Am Ende war der dritte Platz in Rumänien perfekt. So durfte Liane als erste Leinfelder Judoka bei einem Europapokal das Podest besteigen. Mit ihrem größten internationalen Erfolg stieg Liane in der aktuellen Judojugendweltrangliste -70 kg auf Platz 24. Herzlichen Glückwunsch !

 

Vielen Dank an alle

März 2016: Nochmals vielen Dank an alle TeilnehmerInnen, die Kampfrichter, Trainer und natürlich alle Helfer, die Württembergischen Einzelmeisterschaften am 5. und 6. März zu einem Erfolg gemacht haben.

Gürtelprüfung bestanden!

Am Freitag 26.2.16 fand eine Gürtelprüfung statt. Viele Eltern wollten die Gelegenheit nicht entgehen lassen, um zu sehen was ihre Kinder gelernt hatten. Die Prüfung auf den weiß-gelben Gürtel haben folgende Kinder bestanden: Maksim Fehrle, Isabelle Gudat, Simon Hartkorn, Jana Heidemann, Amina Hensel, Leon Lieb, Heda Nizami, Maryem Nizami, Eliott Olivetti, Chistopheros Rozos und Constantin Sarac. Freuen auf einen gelben Gürtel dürfen sich: Divina Allman, Mateo Arnold und David Berardis. Eine Woche später, am Freitag 4.3. fand nochmal die Prüfung statt. Diesmal konnten sich Carola Müller freuen über ihren gelben Gürtel, Leon Graf auf seinen orangenen Gürtel und Robin Schweizer auf seinen orange-grünen Gürtel. Herzlichen Glückwunsch!

 5. Platz bei den deutschen Jugendmeisterschaften im Judo für Liane Heinz

Feb 2016:Liane Heinz aus Leinfelden zählte, wie in den zwei vorherigen Jahren, zu den besten Judoka Deutschlands und durfte folgerichtig an den deutschen Einzelmeisterschaften der unter 18-jährigen im Sportpark Herne teilnehmen. Dieses Jahr ging die junge Leinfelderin in der Gewichtsklasse -70 kg an den Start und musste sich mit den besten 24 Deutschlands messen. In der ersten Runde besiegte sie Leonie Müller aus Isenbüttel in einem kontrolliert geführten Kampf nach weniger als zwei Minuten. Rascher konnte sie Buschmann aus Heiligenstadt durch Hüftwurf besiegen. Leider reichten ihre Kräfte nicht aus um gegen den harten Kampfstil von Galandi aus Potsdam etwas auszurichten. Liane unterlag gegen die spätere deutsche Meisterin im Bodenkampf. Gegen Bastian aus Frankfurt Oder und Opitz aus Wiesbaden konnte Liane überlegen gewinnen. Im Kampf um Platz 3 stand ihr mit Igl aus Abensberg die Kämpferin gegenüber, der sie bei den Süddeutschen Meisterschaften im Halbfinale unterlag. Mit großem Einsatz und reaktionsschnellen Bewegungen hielt Liane lange dagegen. Letztlich konnte sie sich im Griffkampf nicht ausreichend durchsetzen und musste eine mittlere Wertung für einen Hüftwurf hinnehmen, die sie in der Kampfzeit nicht mehr aufholen konnte. Liane war ein wenig enttäuscht über die verpasste Medaille, konnte jedoch mit einer guten Kampfleistung und einem tollen 5. Platz auch stolz auf sich sein. Wieder ein toller Erfolg für Liane und den TSV Leinfelden.

 

Florian und Divina für die WEM qualifiziert !

Nach der BEM am 24.01.2016 in Esslingen waren Florian Züllcher und Divina Allmann letzten Sonntag in Steinheim bei der NWEM u12 mit am Start. Beide kämpften in der Gewichtsklasse bis 26 kg. Divina erreichte den 2. Platz, Florian den 7. Platz. Damit haben sich beide für die WEM u 12 am 06.03.2016 in Leinfelden qualifiziert

Baden-Württembergische Einzelmeisterschaften U15

Am 20.2. starteten Ronja Borsten -36 kg und Jasmin Heinz -63 kg in Kirchberg an der Murr auf den Baden-Württembergischen Einzelmeisterschaften der U15. Ronja musste gleich im ersten Kampf gegen die spätere Meisterin Hoyczek aus Winnenden eine Niederlage einstecken. Letztlich musste sich Ronja in einem starken Starterfeld mit Platz sieben zufrieden geben. Jasmin besiegte ihre Gegnerinnen Geister aus Nürtingen und Bernas aus Albershausen nach wenigen Sekunden und im Halbfinale  Böckheler aus Ehningen. Ihren Endkampf gewann sie gegen Hänle aus Nürtingen nach weniger als einer Minute durch Haltegriff. Wir gratulieren Jasmin ganz herzlich zur Baden-Württembergischen Meisterschaft!!

 

 

Jasmin Zweitplatzierte in Osnabrück

Beim Crocodiles Cup 2016 ging Jasmin am 6. Februar beim bundesoffenen Turnier mit internationaler Beteiligung in Osnabrück an den Start. Nach einem Freilos in der ersten Runde besiegte die Leinfelderin Monique Hasler aus Visbek. Im Halbfinale legte sie die Holländerin Yasmin Atay aus Oost auf den Rücken. Im Finale machte die Leinfelder Nachwuchshoffnung eine unglückliche Figur und legte sich Anfangs bei einer Kontertechnik selbst auf den Rücken. Den Rückstand konnte sie leider nicht mehr aufholen. Wir gratulieren der damit unzufriedenen Jasmin zu ihrem tollen 2. Platz. Am 7. Februar konnte sie beim Osnabrücker Trainingstag über 2 x 2 Stunden in einem Teilnehmerfeld aus 14 Bundesländern, Holland, Portugal, Luxemburg und Frankreich wertvolle Trainingskämpfe machen und weitere Judofreundschaften knüpfen. Weiter so.

 

 

Liane Heinz jüngste Meisterin in Baden-Württemberg bei der U21

Liane ging am 31.1.2016 erstmals bei den baden-württembergischen Juniorinnen in Pforzheim an den Start. Sie zeigte in der Gewichtsklasse -70 kg wenig Respekt gegenüber ihren älteren Gegnerinnen und besiegte in ihrem ersten Kampf Lina Nädele aus Ravensburg mit zwei schönen Hüftwürfen. Lena Rehn aus Steinheim forderte Liane im zweiten Kampf durch ihren ungewöhnlichen Kampfstil. Die Leinfelderin konnte sie jedoch mit einer großen Außensichel überraschen und siegte mit vollem Punkt. Gegen die folgenden Kontrahentinnen aus Backnang und Nußloch machte Liane kurzen Prozess, war hoch überlegen und gewann rasch. Am Ende war die noch nicht einmal 17-jährige die frischgebackene baden-württtembergische Meisterin der Frauen unter 21 Jahren. Herzlichen Glückwunsch!!

 

Ronja und Jasmin erfolgreiche Starterinnen beim Kappelbergturnier in Fellbach

 

Am 28.11.15 vertraten Ronja -36 kg und Jasmin -63 kg in der Altersklasse der unter 15-Jährigen den TSV Leinfelden beim baden-württembergischen Pokalturnier in Fellbach. Im Starterfeld des traditionellen Turniers waren die besten Judoka unseres Bundeslandes zu finden. Ronja kämpfte wie gewohnt mit großem Einsatz, musste jedoch die Überlegenheit der beiden Spitzenkämpferinnen in ihrer Gewichtsklasse anerkennen und sich mit dem 4. Platz zufrieden geben. Jasmin startete als amtierende württembergische Meisterin als eine der Favoriten in ihrer Gewichtsklasse. Die 13-jährige konnte ihre ersten drei Gegnerinnen im Eiltempo und mit großer Überlegenheit gewinnen. Im Endkampf Stand ihr mit der Heubacherin Bozkurt eine ebenbürtige Gegnerin gegenüber. Jasmin konnte diese erst in der Verlängerung der Kampfzeit mit einer Armhebeltechnik besiegen. Anschließend durfte sich die Leinfelderin über den Turniersieg und einen schönen Siegerpokal freuen. Herzlichen Glückwunsch!

 

 

Jasmin Nr 1 in Württemberg, Julia Nr. 4 bei der U15

 

Oktober 2015: Jasmin Heinz -63 kg und Julia Züllchner -33 kg kämpften für den TSV Leinfelden am 4.10.15 in Ellwangen mit den besten Judoka aus Württemberg. Während sich Jasmin -63 kg nach 5 Siegen an der Spitze ihrer Gewichtsklasse befand, musste die noch wenig erfahrene, aber mit vollem Einsatz kämpfende Julia am Ende mit Platz 4 zufrieden sein. Beide Judoka haben sich für die in diesem Altersbereich höchste Meisterschaftsebene, zu den süddeutschen Einzelmeisterschaften in zwei Wochen in Mainburg qualifiziert. Super Erfolg und viel Spaß bei den Süddeutschen in Bayern

 

 

Heinz-Geschwister super erfolgreich

 

Mai 2015: Am letzten Samstag gingen beide Schwestern auf unterschiedlichen Matten an den Start. Die noch 15-jährige Liane verhalf dem BC Karlsruhe in der zweiten Bundesliga der Frauen mit einem knappen Sieg -70 kg zu einem Heimerfolg über Wiesbaden. Jasmin wurde als Gastkämpferin für den JV Nürtingen Württembergische Mannschaftsmeisterin. Dabei stand sie viermal als Siegerin auf der Matte und kämpfte überragend.

 

März 2015: Gute Platzierungen für Ronja und Jasmin beim  DJB-Turnier in Backnang

 

Ronja Borsten startete beim Sichtungsturnier des deutschen Judobundes der unter 15-jährigen in der Gewichtsklasse -33 kg. Unter den Augen des Jugendbundestrainers konnte sich Ronja in einem hochkarätigen Starterfeld mit den besten Judoka aus Süd- und Mitteldeutschland messen. Sie vertrat den TSV Leinfelden hervorragend und erreichte einen tollen 7. Platz.

Es folgte der Auftritt von Jasmin in der hochkarätig besetzten Gewichtsklasse -57 kg. Gegen Schaubuas vom JV Ammerland gewann Jasmin durch eine Haltetechnik im Boden. In der nächsten Runde besiegte die junge Leinfelderin Grzeslek aus NRW. Im Viertelfinale traf sie auf die amtierende baden-württembergische Meisterin dieser Altersklasse, Charlotte Lehnert aus Karlsruhe. Das Kampfgeschehen war sehr ausgeglichen. Eine Vielzahl von Bestrafungen für ihre Gegnerin erbrachte schließlich den Sieg für Jasmin. Nach diesem körperlich anstrengenden Kampfprogramm gelang ihr im Halbfinale gleich zu Beginn ein Überraschungsangriff mit einer Innensichel, der leider für ihre Gegnerin gewertet wurde, da diese Jasmin sofort in einen Haltegriff brachte und nicht mehr los lies. Im Kampf um Platz drei stand der Leinfelderin mit Petersilka aus NRW die Turniergewinnerin -52 kg aus dem letzten Jahr gegenüber. Jasmin war hier mit dem Kampftempo und dem Kraftpotential ihrer Gegnerin überfordert und musste sich nach einer Minute Kampfzeit geschlagen geben. Jasmin war mit dem erreichten fünften Platz in dieser Gewichtsklasse die höchstplatzierte Kämpferin aus Baden-Württemberg.

Herzlichen Glückwunsch an Ronja und Jasmin !!

 

 

7.3.15 Württembergische Mannschaftsmeisterschaften U12m/w im Sportzentrum Leinfelden

 

Am Samstag, den 7. März richten die Leinfeldner Judokas die MM U12 m/w im Sportzentrum  Leinfelden aus. Das Wiegen beginnt um 9:30 (m) bzw um 11:00 (w). Die Ausschreibung findet ihr hier

Wie immer:  Helfer willkommen: Am Freitag abend zum Mattenaufbau, am Samstag für die Turnierbetreuung und natürlich sind auch Kuchenspenden willkommen.

 

1.3.15 Jasmin Heinz Drittbeste in Baden-Württemberg

 

Die 12,5-jährige Leinfelderin Jasmin Heinz startete am 1.3.2015 bei den offenen Baden-Württembergischen Meisterschaften der unter 15-jährigen in Kirchberg an der Murr. Sie trat in der Gewichtsklasse -57 kg an. Nach einem Freilos in der ersten Runde besiegte Jassi die starke Fiona Barthel aus Pfaffenweiler. Von Julia Kränkel aus Karlsruhe wurde sie im Halbfinale ausgekontert. In der Trostrunde sicherte sich die Leinfelder Judoka durch einen knappen Sieg gegen ihre Dauerrivalin Bozkurt aus Heubach den dritten Platz. Herzlichen Glückwunsch an Jasmin, die sich auf den Spuren ihrer älteren Schwester befindet.  

 

8.1.15 Erfolgreiche Gürtelprüfung zu Beginn des Jahres

 

Am 8.1.2015 fand im Dojo der Judoabteilung des TSV Leinfelden im Sportzentrum bereits eine Gürtelprüfung statt. Thilo Schlegel konnte den 6.Kyu (gelb-orange) und Ruud Borsten den 3.Kyu (grün) erfolgreich ablegen. Auch beim zweiten Prüfungspaar Philipp Stotz und Jasmin Heinz konnten die Prüfer mit den gezeigten Leistungen zufrieden sein. Beide dürfen nun zu Recht den 2.Kyu (blauer Gürtel) zu ihrem Judogi tragen. Herzlichen Glückwunsch an alle Prüflinge.

 

Leinfelder Judoka in Holland erfolgreich

Mit zwei Autos machten sich die Betreuer Thomas Fischer und Udo Heinz mit ihren Kindern Hannah und Christian Fischer sowie Jasmin und Liane Heinz und zwei befreundeten Judoka aus Esslingen und Reutlingen am 9.1.15 auf die Fahrt nach Eindhoven. Dort fanden die internationalen holländischen Meisterschaften mit mehr als 1800 Teilnehmern aus ganz Europa sowie anderen Teilen der Erde statt. Bereits am ersten Kampftag wurde klar, dass das Teilnehmerfeld aus Top-Judoka bestand. Christian Fischer gelang, was zuvor nach keinem Leinfelder gelungen war. Er fuhr einen Sieg ein und besiegte in der ersten Runde -55 kg seinen holländischen Gegner de Brauwer nach hartem Kampf. Anschließend wurde er vom Belgischen Turniersieger in die Trostrunde geschickt, in der er einen beachtlichen 9. Platz belegte. Hannah Fischer verlor ihren ersten Kampf -48 kg gegen die Französin Compere knapp und schied aus. Am zweiten Kampftag stand Jasmin Heinz -57 kg gegen die Holländerin Loffeld auf verlorenem Posten und schied aus. Als letztes ging Liane Heinz -70 kg an den Start. Sie konnte sich in einem spannenden Kampf gegen van Waardenburg durchsetzten. Als nächstes stand ihr die Vizemeisterin der Schweiz, Sara Willi, gegenüber. Mit vollem Einsatz und großen Durchhaltevermögen konnte sie den durch eine Hüfttechnik erzielten Vorteil über die volle Kampfzeit von 4 Minuten retten. In der dritten Runde steigerte sich Liane immer weiter und konterte Rianne Wolters mehrfach aus, bis sie letztlich durch eine Würgetechnik den Sieg einfuhr. Auf der Erfolgswelle kämpfte die 15-jährige Leinfelderin im Halbfinale gegen die letztjährige holländische und internationale holländische Meisterin der U15 van Harselaar. Sie überraschte ihre Gegnerin im Boden nach kurzer Zeit durch eine Armhebeltechnik und zog in das Finale ein. Dort traf sie mit Alexandra Gantner aus Abensberg auf eine alt bekannte Gegnerin. Gegen die zweifache deutsche Mannschaftsmeisterin konnte Liane zunächst gut mithalten und den Kampf offen gestalten. In der zweiten Kampfhälfte riskierte sie mehr und wurde für eine kleine Unachtsamkeit bestraft. Letztlich verlor Liane im Finale durch einen Haltegriff. Der 2. Platz bei den internationalen holländischen Meisterschaften ist bislang Lianes größter sportlicher Erfolg. Unter großer Freude und einer Portion Müdigkeit trat die Leinfelder Judogruppe wieder gutgelaunt die Heimreise an.

 

13.12.14: Schöner Abschluss im erfolgreichen Wettkampfjahr 2014 für Jasmin und Liane Heinz

 

Liane Heinz wurde vom Württembergischen Judoverband zur deutschen Mannschaftsmeisterschaft der Landesverbände U18/21 am 13.12.14 nach Heilbronn eingeladen. Die 15-jährige Leinfelderin konnte in ihren zwei Einsätzen für Württemberg einen Sieg und eine knappe Niederlage erzielen. Letztlich musste sie sich mit dem Württembergischen Team mit einem dritten Platz zufrieden geben.

Am selben Tag ging Jasmin Heinz ihr letztes U13 in Landau an. Beim internationalen Zwing Cup siegte sie dreimal vorzeitig mit voller Punktzahl und durfte sich über den Turniersieg freuen. Somit stehen für Jasmin in der Altersklasse U13 im Jahr 2014 insgesamt vier Turniersiege zu Buche.Einen Tag später ging Jasmin erneut in Landau, diesmal in der Altersklasse U15, an den Start. In der enorm stark besetzten Gewichtsklasse -57 kg gelang Jasmin nach einem Freilos in der ersten Runde ein Auftaktsieg gegen die Dritte der diesjährigen südwestdeutschen Meisterschaft Dibaba aus Wiesbaden. Leider konnte sich Jasmin anschließend sowohl gegen Mosr aus Luxemburg als auch gegen Förtsch aus Speyer nicht durchsetzten und musste sich mit Platz 5 zufrieden geben.

Herzlichen Glückwunsch!!

 

Am  Sonntag, den 19.10.14 kann man Judo im Sportzentrum Leinfelden live erleben !

Ab ca. 10:00 die Mannschaftsmeisterschaften der Vereine U12m/w Und ab ca. 15:00 Judo-Bezirksliga der Männer.  Helfer sind wie immer hochwillkommen.

 

Leinfelden hält sich im oberen Mittelfeld der Bezirksliga 1

Der zweite Kampftag in der Bezirksliga der Männer fand am 11.10.14 in der KSV-Sportarena in Esslingen statt. Die Konkurrenz war bärenstark. So konnte der erste Gegner Schwieberdingen im Schwergewicht einen Olympiateilnehmer aufbieten. Die Leinfelder Judoka hielten gut dagegen, mussten sich jedoch mit 2:3 denkbar knapp geschlagen geben. Die zweite Begegnung gegen Fellbach endete leider mit dem gleichen Ergebnis. Weiter hoch motiviert erkämpfte sich das Leinfelder Team einen 4:1 Sieg gegen Ludwigsburg und einen 3:2 Sieg gegen Holzgerlingen. Nach dem zweiten Kampftag steht der TSV Leinfelden mit 8:6 Punkten im Mittelfeld. Für diese starke Leistung sorgten: Christian F., Alexander S., Volker E., Thomas F. und Udo H.

 

Zwei Podestplätze bei den Württembergischen Meisterschaften U15

Am 12.10.14 fanden die Württembergischen Einzelmeisterschaften der 12- bis 14-jährigen in Heilbronn Kirchhausen statt. Simon Klemm machte den Anfang in der starken Gewichtsklasse -46 kg. Nach zwei unglücklichen Niederlagen schied er trotz großem Kampfeifer aus. Ronja Borsten musste in der Gewichtsklasse -30 kg ihrer Dauerrivalin aus Winnenden den Vortritt lassen und freute sich über den zweiten Platz. Jasmin Heinz startete mit großer Kampfkraft und offensivem Kampfstil ins Turnier und rundete das gute Abschneiden der Leinfelder Judoka mit einem dritten Platz -57 kg ab.

 

Jasmin Heinz mit starkem Auftritt in der Schweiz

Die 11-jährige Leinfelderin ging erstmals beim 30. Ustermer Judoturnier in der Schweiz im Ausland auf die Matte. Im Teilnehmerfeld fanden sich Judoka aus der Schweiz, Österreich, Italien und Deutschland. Während ihre Schwester Liane durch ein Trainingslager in Strasbourg an der Teilnahme verhindert war und ihren Turniersieg vom letzten Jahr so nicht wiederholen konnte, kämpfte Jasmin zunächst in der Kategorie Mädchen B in der Gewichtsklasse +51,9 kg. Nach vier überlegenen Siegen stand sie im Endkampf einer großgewachsenen Baslerin gegenüber. Jasmin bemühte sich um einen aktiven Kampfstil. Sie kam jedoch körperlich an ihre Grenzen und unterlag sehr unglücklich durch eine kleine Bestrafung in der Bodenlage. Unzufrieden mit dem 2. Platz trat Jasmin wenige Stunden später in der nächsthöheren Altersklasse Mädchen A bis 52 kg an. Nach einem Freilos in der ersten Runde  siegte sie durch einen schönen Schenkelwurf mit vollem Punkt. Im Halbfinale scheiterte sie am unorthodoxen  Kampfstil ihrer Gegnerin, der in Deutschland nicht erlaubt gewesen wäre. So blieb ihr Platz drei. Mit zwei Podestplätzen an einem Tag hat Jasmin den TSV Leinfelden hervorragend vertreten. Herzlichen Glückwunsch !

Süddeutsche Mannschaftsmeisterschaften U15 m/w 17. Mai 2014

Vielen Dank an alle Judokas fürs Mitmachen und an alle Helfer und Helferinnen für Euren Einsatz. Bilder findet ihr auf der Facebookseite

 

Jasmin Heinz gewinnt ega-Pokal in Erfurt

Am 11.5.2014 fand in Erfurt der 22.internationale ega-Pokal in der Altersklasse der 11-/12-jährigen statt. Jasmin Heinz nahm zum 3. Mal bei diesem Turnier statt und zeigte eine überragende Leistung. Sie besiegte nach einem Freilos in der ersten Runde alle ihre Gegnerinnen vorzeitig mit vollem Punkt. Friedrici aus Berlin wurde von ihr mit einem Schenkelwurf besiegt. Jasmin konnte in der nächsten Runde gegen Hatami eine Kombination mit großer Innensichel erfolgreich durchsetzen. Im Endkampf war Jasmin nicht aufzuhalten und siegte nach kurzer Zeit mit Hüftwurf und anschließendem Haltegriff. Damit war das Kunststück geschafft und Jasmin hat als erste Leinfeldenerin den Turniersieg in Erfurt erkämpft. Super, und herzlichen Glückwunsch.

Liane Heinz Starterin beim Europacup in Berlin

Die knapp 15-jährige Leinfeldenerin wurde aufgrund ihrer guten Leistungen vom württembergischen Judobund für die internationalen deutschen Meisterschaften (Europacup) in Berlin nominiert. Sie stand am 3./4. Mai gemeinsam mit knapp 700 Judoka aus ganz Europa auf der Matte. Da die Europameisterschaft in dieser Altersklasse vor der Türe steht, waren nahezu alle Spitzenathleten am Start. In der ersten Begegnung -70 kg hatte es Liane mit der internationalen holländischen Meisterin Chantal Walhout zu tun. Liane musste die Überlegenheit ihrer Gegnerin anerkennen und unterlag klar. Auch in der zweiten Begegnung gegen die zwei Jahre ältere deutsche Spitzenkämpferin Schauer aus Bayern stand Liane auf verlorenem Posten. Dennoch waren die Erfahrungen in Berlin für Liane eine Reise wert.

Liane Heinz erneut bei DJB-Turnier auf dem Podest

Mai 2014: Beim 17. internationalen Thüringer Messe-Cup der U16 in Erfurt startete Liane in der stark besetzten Gewichtsklasse -70 kg. Unter den Augen von Bundestrainerin Göldi besiegte sie zunächst die Brandenburgerin Völke durch Haltegriff. Mit der starken Mönchengladbacherin Freitag lieferte sie sich ein hartes Gefecht mit knappem gutem Ausgang für Liane. Im Halbfinale unterlag sie jedoch der späteren Turniersiegerin und Technikpokalgewinnerin Galandi. Im Kampf um Platz 3 mobilisierte Liane alle Kräfte und besiegte Neuhold mit einer großen Wertung durch einen Schenkelwurf. Nach Platz 3 beim DJB-Turnier in Bottrop hat Liane ihre Zugehörigkeit zur deutschen Spitze in ihrem Jahrgang mit dem 3. Platz in Erfurt erneut unter Beweis gestellt. Gratulation !!

Th. Fischer belegt den 3. Platz bei den Offenen Deutschen Einzelmeisterschaften Ü30 in Neuhof - 26. April 2014

Im hessischen Neuhof fanden am 26.04.14 die diesjährigen DEM Ü30 statt, bei der auch Udo Heinz und  Thomas Fischer von der Judo-Abt. Leinfelden starteten. Mit starken Gegnern gleich in der ersten Runde hatten sie jedoch Pech in der Auslosung, was für Heinz nach Niederlagen gegen Kray aus Freiburg und Mücke aus Chemnitz das Aus bedeutete. Ähnlich erging es Fischer, der zum Auftakt eine Niederlage gegen von Stumberg einstecken mußte und in der Trostrunde auf den dt. Vizemeister von 2013 Harald Fungk aus Wittenberg traf. Bis 20 sec vor Schluß lag Fischer dann auch mit 2 mittleren Wertungen zurück, als sein Gegner bei einer Aktion ans Bein griff und disqualifiziert wurde. Der nächste Gegner war mit dem Drittplazierten von 2013 Arno Engling ebenfalls kein leichter Gegner, den Fischer aber mit deutlichem Wertungsvorsprung besiegen konnte. Im Kampf um Platz 3 dauerte es dann nur eine Minute, bis Fischer seinen Gegner Josef Reiter aus Bayern mit seiner Spezialtechnik einem Schulterwurf und vollem Punkt auf die Matte beförderte. Der Lohn war ein Platz auf dem Treppchen.

 

Wir wünschen unserem neuen Vorstand gutes Gelingen - April 2014

 

bei unserer Abteilungsversammlung wurde der neue Vorstand gewählt:

  • 1. Vorsitzender: Manfred Wiese

  • 2. Vorsitzende: Anna Menzel-Dorwarth

  • Kassierer: Stefan Conradi-Neumärker

  • Jugendwartin: Hanna Fischer

  • Delegierte: Lothar Hahn, Thomas Fischer, Volker Ebert

Gleichzeitig danken wir dem bisherigen Vorstand für seine langjährige und erfolgreiche Tätigkeit für die Judoabteilung

 

 

Jasmin Heinz Baden-Württembergische Meisterin U13

 

Am 5.4.2014 traten Ronja Borsten -28 kg und Jasmin Heinz -48 kg in Pforzheim bei den Baden-Württembergischen Meisterschaften der 11- und 12-Jährigen an. Ronja zeigte gute Ansätze und konnte sich in der gut besetzten Gewichtsklasse mit Platz 7 behaupten. Jasmin besiegte Geister aus Nürtingen, Miller aus Reutlingen und Schmidt aus Tübingen deutlich. Mit Fiona Cicek aus Weingarten stand ihr insgesamt nur eine ebenbürtige Gegnerin in ihrer Gewichtsklasse gegenüber. Die Leinfelderin zeigte an diesem Tag einen großen Siegeswillen und besiegte auch diese Gegnerin klar durch Armhebel. Jasmin ist somit die verdiente Baden-Württembergische Meisterin U13. Herzlichen Glückwunsch!

 

Liane Heinz beim DJB-Sichtungsturnier auf Platz 3

 

April 2014: Liane erhielt vom Württembergischen Judoverband einen Startplatz beim internationalen Lem Tec-Cup in Bottrop, welches als Sichtungsturnier des deutschen Judobundes fungiert. Die Leinfelderin startete -70 kg und besiegte zum Auftakt Neuhold aus Brandenburg mit vollem Punkt. In der zweiten Runde konnte sie Kienbaum aus Aschaffenburg mit ihrer Spezialtechnik, einem Schenkelwurf überraschen. Im Halbfinale gegen Kröger aus Neubrandenburg musste Liane eine unnötige und schmerzhafte Niederlage in der Verlängerung der Kampfzeit einstecken. Im Kampf um Platz drei wiederholte sie ihren Sieg gegen Neuhold mit einer großen Außensichel. Mit Platz drei sicherte sich Liane einen Platz auf dem Podest und erhielt anschließend von der Bundestrainerin Göldi einen Erfassungsbogen für den DJB-Nachwuchs.

Acht junge Judoka in Steinheim beim Osterhasen-Cup

April 2014: Am Sonntag kämpften die unter 10-jährigen Franziska Hartfuss, Marvin Schneider, Richard Henke und Florian Züllchner super bei ihrem ersten Judoturnier. Franziska konnte sich gegen zwei Gegnerinnen durchsetzen und belegte einen tollen 3.Platz. Auch Richard konnte Dritter werden und nur eine knappe Entscheidung im letzten Kampf verhinderte eine bessere Platzierung. Ebenso Dritter wurde unser Flo, der stark kämpfte, aber zwei Gegnern den Vortritt lassen musste. Marvin hatte eine sehr starke Gruppe und konnte sich gegen die erfahreneren Kämpfer nicht durchsetzen. Danach kämpften Daniel Rabach-Uguarti, Julia Züllchner, Tom List und Leon Graf bei den unter 12jährigen. Daniel und Tom belegten den 4.Platz. Julia musste in einer höheren Gewichtsklasse antreten und belegte dort den 3. Platz. Leon musste sich in seinem ersten Kampf geschlagen geben, ließ sich aber nicht entmutigen und gewann die beiden weiteren Kämpfe souverän durch Würfe. Damit kam er auf den 2. Platz. Herzlichen Glückwunsch!

 

Hanna Fischer belegt 5. Platz bei den Deutschen Einzelmeisterschaften U21

 

15. März 2014: Gut sah es aus, nach der Auslosung für Hanna. Mit einem Freilos in der ersten und einem schnellen Sieg mit schönen Würfen gegen die Brandenburgerin Jenny Roll in der zweiten Runde stand Sie im Halbfinale gegen die Deutsche Meisterin des Vorjahres Miriam Schneider vom JC Hennef. Auch dort konnte Sie den Kampf zunächst offen gestalten und hatte Chancen das Finale zu erreichen. Durch eine grobe Unsportlichkeit ihrer Gegnerin, die der Kampfrichter nicht sah und ahndete, verlor Hanna für kurze Zeit das Bewusstsein, als Miriam Schneider  nach dem Trennkommando des Kampfrichters einen Würgegriff weiter zuzog. Gemäß den neuen Kampfregeln zum Schutz der Sportler dürfen diese nach Bewusstlosigkeit nicht mehr weiterkämpfen. Somit hatte Hanna nicht nur das Halbfinale verloren, sondern durfte auch den Kampf um Platz 3 nicht mehr antreten und es blieb nur der undankbare 5. Platz.Trotzdem auch hierzu herzlichen Glückwunsch !  

 

Jasmin Heinz vertrat den TSV Leinfelden erstmals bei einem bundesoffenen Judoturnier

Am 16.3.2014 veranstaltete die TSG Backnang ein bundesoffenes Sichtungsturnier in der Altersklasse der 12- bis 14-jährigen für den Deutschen Judobund. Unter den Augen der Jugendbundestrainerin Göldi ging Jasmin Heinz bis 48 kg an den Start. Wieder einmal hatte Jasmin kein Losglück in Württemberg und musste im ersten Kampf gegen die kräftige Münchnerin Yasmin Bock auf die Matte. Gegen die spätere Turniersiegerin konnte die junge Leinfelderin noch nicht mithalten und unterlag im Haltegriff. In der Trostrunde bekam sie es mit der amtierenden baden-württembergischen Meisterin Frida Schmid aus Böblingen zu tun. Nachdem Jasmin dieses Jahr bereits zweimal dieser Gegnerin unterlegen war, konnte sie diesmal ihre zwei Jahre ältere Sportkameradin in einem knappen Kampf besiegen. In der nächsten Runde traf Jasmin auf die erfahrene badischen Kämpferin und Braungurtträgerin Huber aus Eppelheim. In der von Strafen geprägten Auseinandersetzung unterlag die Leinfelderin schließlich etwas unnötig mit zwei zu eins Strafen. Insgesamt hat Jasmin auf DJB-Ebene eine ganz gute Visitenkarte abgegeben.

Liane Heinz mit Platz 5 in erweiterter deutschen Spitze in der U18

Am 2.3.14 fanden die deutschen Judomeisterschaften der Frauen im Alter zwischen Anfang 15 bis Ende 17 Jahren in Herne bei Bochum statt. Im dortigen Sportpark trafen sich die jeweils 4 besten Kämpferinnen ihrer 6 deutschen Gebietsmeisterschaften (norddeutsch, nordostdeutsch, mitteldeutsch, westdeutsch, süddeutsch und südwestdeutsch). Die noch nicht ganz 15-jährige Liane Heinz konnte sich ihren Startplatz durch den Gewinn der Süddeutschen Meisterschaft im Vorfeld sichern. Die Leinfelderin hatte bei ihrer ersten deutschen Meisterschaft ein denkbar schlechtes Los bekommen. Sie startete gegen die starke Rheinländerin Luca Mosel aus Bad Ems. In einem hart umkämpften Kampf konnte sich Liane durch eine große Innensichel mit vollem Punkt durchsetzten. In der nächsten Runde wartete die Westdeutsche Meisterin Julia Friedrich aus Witten-Annen. In diesem Kampf musste Liane  die Überlegenheit ihrer Gegnerin anerkennen und unterlag der späteren deutschen Meisterin mit vollem Punkt. In der Trostrunde bekam es Liane mit der norddeutschen Meisterin Melissa Schwanke aus Braunschweig, der letztjährigen Drittplatzierten der DEM, zu tun. Liane besiegte ihre Gegnerin durch Armhebel und zog überraschend in die nächste Runde ein. Als nächster harter Brocken stand ihr die zwei Jahre ältere hessische und südwestdeutsche Meisterin Hannah Koch von Bushido Wüstems gegenüber. Nach ausgeglichenem Standkampf war Liane im Bodenkampf geschickter und besiegte sie im Haltegriff. Im Kampf um den 3. Platz musste sich Liane mit der einen Kopf größeren, kräftigen nordostdeutschen Meisterin Josephine Kamischke aus Brandenburg messen. Liane zeigte gute Ansätze, musste jedoch in diesem Kampf erfahren, dass auf deutscher Ebene jeder Fehler von der Gegnerin rasch ausgenutzt wird.

Der 5. Platz der jungen Leinfelderin war eine starke Leistung, auf die die Judoabteilung des TSV Leinfelden stolz ist. Herzlichen Glückwunsch!

 

2x 7. Platz auf der BWEM der 11- bis 14-jährigen Judoka

Am 22.1.2014 starteten Ronja Borsten -33 kg und Jasmin Heinz -48 kg in Kirchberg an der Murr auf den Baden-Württembergischen Einzelmeisterschaften der U15. Als jüngster Jahrgang hielten sich die Leinfelderinnen wacker und kamen jeweils auf einen 7. Platz in ihrer Gewichtsklasse. Herzlichen Glückwunsch und weiter so!

 

Marie-Lena und Liane erkämpfen sich Qualifikation zur Süddeutschen EM U18

 Als jüngster von drei Jahrgängen standen Marie-Lena Mamber und Liane Heinz am 25.1.14 im Wettkampf mit den besten Judoka in Württemberg der Altersklasse unter 18 Jahren auf der Matte in Backnang. Marie-Lena musste -63 kg eine Auftaktniederlage gegen Horn aus Freudenstatt einstecken. Mit Siegen gegen Nenova aus Reutlingen, Strunk aus Ravensburg und Terner aus Tübingen erreichte die Leinfeldenerin einen tollen 5. Platz. Liane Heinz erkämpfte sich in der Gewichtsklasse -78 kg nach Siegen über Mayer aus Ulm und Kieferle aus Ravensburg die württembergische Meisterschaft. Damit haben beide Judoka aus Leinfelden einen Startplatz bei den Süddeutschen Meisterschaft in Abendsberg sicher. Herzlichen Glückwunsch!!

 

Marie-Lena und Liane Württembergische Meisterinnen!!

 Bei den württembergischen Einzelmeisterschaften der 12/13-jährigen am 7.10.12 in Heubach war der TSV Leinfelden mit 8 Judoka vertreten. Simon Klemm erreichte -37 kg Platz 9, Larissa Jakob belegte -48 kg den 7. Platz, Michael Weiss wurde -60 kg  wie Sabrina Stollsteimer -57 kg Fünftbester. Einen tollen Platz auf dem Podest als Dritte erkämpften sich Mathilda Petersen -44 kg und Stella Stahl -63 kg. Liane Heinz wurde nach fünf vorzeitig gewonnen Kämpfen verdient württembergische Meisterin -63 kg. Marie-Lena Mamber erkämpfte sich zunächst mit drei gewonnen Kämpfen den Pool-Sieg. Im Halbfinale konnte sie ihre Reutlinger Gegnerin mit Haltegriff besiegen. Im Endkampf gegen ihre Heubacher Gegnerin entschieden die Kampfrichter nach ausgeglichenem Kampfverlauf nach Verlängerung für Marie-Lena. Dies bedeutete die württembergische Meisterschaft -52 kg. Somit haben sich vier Mädchen für die Süddeutschen Meisterschaften in Grafenau (Bayern) qualifiziert. Herzlichen Glückwunsch zu dieser tollen geschlossenen Leistung auf hoher Ebene.

Jungs 5. Platz, Mädchen Bezirksmeister

 

Bei den Bezirksmannschaftsmeisterschaften der 10/11-Jährigen Judoka im stärksten Bezirk 1 trat Leinfelden mit einer männlichen und einer weiblichen Mannschaft an. Die Jungs starteten mit einer knappen Niederlage gegen das Team aus Leonberg. Mit Siegen gegen Bernhausen II und Stuttgart-Rohr kämpfte sich Leinfelden noch bis Platz 5 nach vorne. Es kämpften für Leinfelden: Franz J., Dietmar P., Luca G., Lukas N. und Adrian W..

Die Mädchenmannschaft erkämpfte sich mit Siegen gegen Esslingen, Stuttgart-West und Leonberg verdient den Bezirksmeistertitel. Auf der Matte standen für Leinfelden: Maxima F., Anna F., Jasmin H., Viktoria H. und Marlene L.. Herzlichen Glückwunsch !

 

Das Filderpokalturnier 2012 war wieder ein voller Erfolg !

 Am 19./20.5.2012 fand das 10. Filderpokalturnier für Judoka im Alter von 10 bis 13 Jahren statt. Circa 350 Kämpfer/innen kamen mit dem Ziel in die Halle, die schönen Pokale zu gewinnen. Aus Leinfelden schafften dies mit Platz 3. bis 48 kg Georgia di Corato und bis 52 kg Sabrina Stollsteimer. Ein Treppchen höher kämpften sich Marie-Lena Mamber und Marlene Lehmann bis 48 kg sowie Jasmin Heinz bis 36 kg und Michael Weiss bis 60 kg. Über den Pokal als Turniersieger freuten sich Maxima Friz bis 30 kg und Liane Heinz über 63 kg. Viele weitere Leinfelder Judoka konnten gute Techniken und schöne Kämpfe zeigen, ohne dass sie sich ganz durchsetzen konnten. Ein herzliches Dankeschön an das Helferteam, welches über die zwei Tage sicherstellte, dass das Turnier in gewohnt gut organisierter Weise ablief!

Sabrina Stollsteimer erkämpft Platz 2 beim internationalen Ega-Pokal in Erfurt

Am 12/13. Mai 2012 fand in Erfurt ein mit über 1000 teilnehmenden Judoka und damit wohl größtes Jugendturnier in Deutschland statt. Man konnte sich dort mit Sportlern aus ganz Europa messen. Die acht Starter/innen aus Leinfelden mussten bald feststellen, dass die Trauben dort sehr hoch hingen und es sehr schwer war, auch nur eine Begegnung zu gewinnen. Einzig der 12-jährigen Sabrina Stollsteimer gelang es, sich in der Gewichtsklasse -53 kg nach vorne zu kämpfen. Mit ihrem Spezialwurf besiegte sie zunächst ihre Gegnerin aus Bernau und später im Halbfinale ihre französische Kontrahentin auf die selbe Weise. Im Finale wurde Sabrina ausgekontert und unterlag. Der hervorragende 2. Platz bei diesem Großturnier war ihr bisher größter sportlicher Erfolg. Herzlichen Glückwunsch.

Zwei Podestplätze bei den baden-württembergischen Meisterschaften

Am 28.04.2012 fanden in Pforzheim die baden-württembergischen Meisterschaften der 11/12-Jährigen statt. Während es für Larissa Jakob mit Platz 11 bis 44 kg, Simon Klemm als 9. bis 37 kg und Adrian Weiss als 7. bis 50 kg trotz guter kämpferischer Leistung nicht für einen Platz auf dem Treppchen reichte, kamen Marlene Lehmann bis 48 kg und Sabrina Stollsteimer -52 kg bei tropischen Hallentemperaturen jeweils auf Platz 3.

Liane Heinz beim internationalem Garvida-Cup in Bottrop in Aktion

Am 21.04.2012 startete Liane bei einem der in Deutschland bestbesetzten Jugendturniere in der Altersklasse der unter 15-jährigen. Nach einem verpatzten Start gegen ihre Brandenburger Auftaktgegnerin steigerte sich Liane enorm. Sie besiegte nacheinander namhafte Gegnerinnen aus Berlin, Belgien und aus dem Baden-Württemberg-Kader. Dabei gewann sie ihre Kämpfe durch Haltegriff- und Hebeltechniken. Auch im Kampf um Platz 3 gegen König aus NRW gab Liane ein gutes Bild ab. Letztlich verpasste sie durch eine zweifelhafte Kampfrichterentscheidung eine Medaille. Mit Platz 5 hat sich die junge Leinfelderin ganz gut in Szene gesetzt.

Marlene Lehmann Nordwürttembergische Meisterin U12

 Von den zehn qualifizierten Leinfelder Judoka schaffte es Marlene Lehman bis 48 kg mit drei Siegen den Titel zu holen. Victoria Heinz -44kg, Maxima Friz -30 kg und Adrian Weiss -50 kg belegten Platz 2. Über einer Medaille für den dritten Platz konnten sich Georgia DiCorato -48 kg und Jasmin Heinz -40 kg freuen. Für die Württembergischen Einzelmeisterschaften qualifizierten sich Carina Baier -26 kg  genauso wie Anna Friedlmeier -36 kg   mit Platz 5 und Lukas Nagel mit Platz 7 bis 40 kg. Herzlichen Glückwunsch an alle Kämpfer

Mädchenpower in der Judoabteilung des TSV

Bei den offenen baden-württembergischen Meisterschaften der 13/14-Jährigen Judoka in Steinheim präsentierte sich die Leinfelder Mädchentruppe sehr kampfstark. Mathilda Petersen konnte -36 kg den 5. Platz einnehmen. Celine Korsin fightete bis zum 3. Platz in der Gewichtsklasse -63 kg. Liane Heinz trat in überragender Form auf und besiegte all ihre Gegnerinnen -63 kg in kürzester Zeit. Im Endkampf bekam dies Jana Schmid aus Ravensburg zu spüren. Die württembergische Vizemeisterin der U17 2012 unterlag der noch 12-jährigen Liane mit Armhebel. Herzlichen Glückwunsch allen Kämpferinnen. 

Einen Tag später ging Hanna Fischer bei den Süddeutschen Meisterschaften der Juniorinnen U20 in Pforzheim an den Start. Hanna zeigte tolles Judo und besiegte im Turnier unter anderem die württembergische Meisterin Widmann und die bayrische Meisterin Schrempfer mit vollem Punkt. Allein im Vergleich mit der Reutlingerin Larissa Maier zog die Leinfelderin den Kürzeren und konnte sich über einen tollen 2. Platz freuen. Wir gratulieren und drücken Hanna die Daumen für die Deutschen Einzelmeisterschaften am 11.3. in Frankfurt/Oder.

Wir gratulieren dem neuen Vorstand !

 

Abteilungsleiter: Thomas Fischer  Stellvertretender Abteilungsleiter: Leonhard Hofmann  Kassierer: Rainer Kolb  Delegierte: Lothar Hahn, Stefan Conradi-Neumärker, Martin Schmitt Jugendvertreter: Fabian Schönberger  Das Sitzungsprotokoll einfach beim Webmaster erfragen

 

Leinfelder Judoka auf internationalem Zwing-Cup in Landau erfolgreich

Am 10/11. Dezember vertraten 4 weibliche und 2 männliche Kämpfer die Judoabteilung des TSV Leinfelden in der Pfalz in Landau mit tollem Erfolg. Sämtliche Starter platzierten sich unter den ersten 5. Sabrina Stollsteimer -52 kg, Celine Korsin -63 kg sowie Timo Eichinger -50 kg erkämpften sich Platz 5. Franziska Weiss überraschte bei ihrem ersten Wettkampf gleich mit Platz 3 bis 70 kg. Michael Weiss verpasste den Turniersieg -55 kg knapp und wurde von seinem Gegner im Finale ausgekontert. Liane Heinz war an diesem Wochenende nicht zu besiegen. Sie holte sich mit insgesamt 9 Siegen -63 kg den Turniersieg in zwei Altersklassen und besiegte unter anderem die amtierende Süddeutsche Meisterin mit voller Wertung. Insgesamt ein sensationeller Auftritt der Leinfelder Judoka. Herzlichen Glückwunsch!

Pokalsieg für Sabrina Stollsteimer

Am 26./27.11. fand in Fellbach das traditionelle baden-württembergische Kappelbergturnier statt. Adrian Weiss konnte sich -46 kg auf Platz 7 vorkämpfen. Simon Klemm, Luca Gann und Larissa Jakob blieben in ihren stark besetzten Gewichtsklassen im Hauptfeld stecken. Anna Friedlmeier -36 kg, Marlene Lehmann -48 kg sowie Marie-Lena Mamber -48 kg erreichten mit guten Leistungen Platz 3. Während Liane Heinz -63 kg im Endkampf der Süddeutschen Meisterin mit knappstem Ergebnis unterlag und auf Platz 2 landete, war Sabrina Stollsteimer bis 52 kg nicht zu stoppen. Sie besiegte jeweils vorzeitig ihre Gegnerinnen aus Tübingen, Urbach und Heidelberg, bis sie den Siegerpokal entgegennehmen durfte. Am 20.11. reisten Marie-Lena und Liane in die Pfalz, um beim Weckmannturnier in Bad Kreuznach den TSV Leinfelden zu vertreten. Mit Platz 2 für Marie-Lena und Platz 1 für Liane gelang dies sehr erfolgreich. Herzlichen Glückwunsch !

2 Baden-württembergische Meister aus Leinfelden !
Während Christian Fischer und Carolin Lieber in den Gewichtsklassen bis 43 und 52 kg sich trotz großer Gegenwehr mit Platz 9 nicht im Vorderfeld platzieren konnten, kämpften sich Hanna Fischer und Lukas Klemm in der Gewichtsklasse bis 44 und 40 kg mit offensivem Kampfstil bei den baden-württembergischen Meisterschaften am 17.10.10 in Kirchheim bis auf das oberste Treppchen. Super. Herzlichen Glückwunsch !

U14-Mädchen auf Podest in Nordwürttemberg !

Bei den nordwürttembergischen Mannschaftsmeisterschaften der 11-13 Jährigen gingen die Leinfelder Judoka am 20.03.2011 gut trainiert an den Start. Nach Lospech traf man in der ersten Begegnung auf den Favoriten aus Steinheim und kassierte eine demotivierende 3:5 Niederlage. Gegen Fellbach und gegen die starke Heimmannschaft aus Heubach drehten die Leinfelder Judoka mächtig auf uns fegten die Gegnerinnen jeweils mit 6:2 von der Matte. Es kämpften Mathilda Petersen, Leonie Mink, Marie-Lena Mamber, Sabrina Stollsteimer, Celine Korsin und Liane Heinz. Herzlichen Glückwunsch an die kampfstarke Truppe.

 

Oliver Gäßler sensationeller Judo-Finalteilnehmer bei der Süddeutschen Meisterschaft!
Am 24/25. Oktober fanden die süddeutschen Meisterschaften der 11-13 jährigen in Nürtingen statt. Mario Russ startete bis 46 kg mit einem Sieg gegen den bayrischen Vizemeister. Danach konnte sich Mario leider nicht mehr durchsetzen und wurde 9.. Oliver Gäßler begann mit einem schnellen Sieg gegen Bauer aus Bad Säckingen. Gegen Kempf aus Altenfurt bedurfte es einer Energieleistung, um eine Runde weiter zu kommen. Taktisch klug kämpfte Oliver im Halbfinale gegen Dreppner aus Mannheim und legte ihn mit einem Fußfeger aufs Kreuz.
Gegen seinen 10 kg schwereren Gegner aus Karlsruhe musste sich Oliver im Finale geschlagen geben. Trotzdem kam er bei diesem schweren Turnier als einer von insgesamt drei württembergischen Kämpfern ins Finale ! Am nächsten Tag legte Mathilda Petersen bis 30 kg einen tollen Kampfbeginn hin und führte gegen die bayrische Meisterin eine Minute lang. Leider konnte sie dies nicht durchhalten. Über die Trostrunde kam Mathilda auf Platz 5..Liane Heinz traf nach einem Freilos gleich auf die badische Meisterin, die sie leider mit einer Hüfttechnik auskonterte. In der Trostrunde blieb Liane nach hartem Kampf knapp an Friedrich aus Bruchhausen hängen und wurde 9te. Herzlichen Glückwunsch !!

 

Zwei Podestplätze bei dem NWEM U14 für Leinfelder Judoka
Bei den nordwürttembergischen Einzelmeisterschaften der 12 und 13-jährigen am 26.09.2010 in Besigheim kämpfte sich Mario Russ mit zwei überlegenen Siegen bis ins Finale vor. Er unterlag im Endkampf und belegte schließlich einen tollen 2.Platz in der Gewichtsklasse –46 kg. Bis 55 kg lieferte Philipp Stotz drei sehr knappe Kämpfe ab, in denen er leider nur einmal als Sieger von der Matte ging und neunter wurde. Im Schwergewicht konnte Oliver Gäßler zwei tolle Siege einfahren. Dazwischen unterlag er leider seinem Sindelfinger Gegner im Haltegriff, so dass am Ende ein dritter Platz für ihn blieb. Celine Korsin startete bei harter Konkurrenz in der Gewichtsklasse bis 52 kg. Während sie im ersten Kampf der späteren Meisterin aus Esslingen rasch unterlag, bot sie im zweiten Kampf eine gute Leistung, musste sich jedoch nach einer Unachtsamkeit am Ende der Kampfzeit mit Platz 7 zufrieden geben. Herzlichen Glückwunsch.

 

Adrian Weiss Nordwürttembergischer Meister !
Bei sommerlichen Temperaturen und desolaten äußeren Bedingungen bei den Nordwürttembergischen Einzelmeisterschaften der unter 10-Jährigen besiegte Adrian Weiss am 4.7.10 in Backnang alle seine Gegner deutlich und belegte verdient den ersten Platz. Mit Nils Damm, Arne Günther, Louisa Kretschmer auf Platz 2 und Marlene Lehmann auf Platz 3 belegten weitere 4 Judoka des TSV Leinfelden einen Podestplatz. Jasmin Heinz, Anna Friedlmeier, Dietmar Petersen und Levend Önkal verpassten diesen mit Platz vier denkbar knapp.
Allen Kindern ein großes Lob für die Geduld und die Einsatzbereitschaft, die sie gezeigt haben.
Am 17.7. treten die Senioren zum 3. und letzten Kampftag der Landesliga an.

 

Mario Russ Baden-Württembergischer Meister !!
Am 9.05.2010 fanden im badischen Eppelheim die Baden-Württembergischen Meisterschaften der U13 statt. Mario Russ und Michael Weiss stürmten in der Gewichtsklasse bis 43 kg ins Halbfinale. Während Michael seinem Esslinger Gegner Kiesel unterlag und Platz 5 belegte, war Mario im Halbfinale und Finale siegreich und sicherte sich überraschend den Titel. Alexander Sturm konnte sich bis 40 kg leider nicht durchsetzen.
Bei den Mädchen wurde Mathilda Petersen bis 30 kg neunte und Marie-Lena Mamber bis 40 kg siebte. Sowohl Celin Korsin bis 52 kg als auch Liane Heinz bis 57 kg erkämpften sich mit Platz 3 einen Podestplatz.
Liane Heinz war als Gastkämpferin für den SV Böblingen erfolgreich und konnte in der U14 die württembergische Vizemeisterschaft und am 14.5.2010 einen tollen 3. Platz bei den Süddeutschen Vereinsmannschaftsmeisterschaften erkämpfen.

 

4x Gold für Nachwuchsjudoka beim Osterhasencup:
Am 20.03.2010 fand in Steinheim das abwechslungsreiche Nachwuchsturnier mit Osterhasen-Check-up statt. Die zahlreichen Leinfelder Starter waren überwiegend Wettkampfanfänger, die viele schöne Techniken auf der Matte zeigen konnten. Das gute Mannschaftsergebnis war dabei beachtlich:
Cup-Gewinner: Levend, Adrian, Nathan und Sophie.
2.Platz für Luisa, Marlene, Arne, Nils, Jasmin und Sabrina. Luca wurde Dritter, Duncan und Jan erreichten den 5.Platz. Herzlichen Glückwunsch für die tollen gezeigten Leistungen !

 

28.2.2010: Leinfeldener Judokas in Herrenberg erfolgreich
Marie-Lena Mamber und Liane Heinz sind Nordwürttembergische Meister U12. In Herrenberg trafen sich am 28.02.10 die besten Judoka aus Nordwürttemberg im Alter von 10 und 11 Jahren zu ihren Einzelmeisterschaften. Von den 11 qualifizierten Leinfelder Judoka ragte vor allem Marie-Lena Mamber in der Gewichtsklasse bis 40 kg heraus. Sie besiegte alle ihre Gegnerinnen vorzeitig durch schwungvolle Wurftechniken. Liane Heinz blieb über 52 kg ebenfalls unbesiegt und belegte Platz 1. Bei den Jungs schaffte es Timo Eichinger –46 kg, sich bis auf den dritten Platz vorzukämpfen. Mathilda Petersen, Sabrina Stollsteimer, Michael Weiss, Simon Klemm und Alwin Wettlaufer sicherten sich mit zum Teil hart erkämpften 7. Plätzen die Qualifikation für die Württembergischen Einzelmeisterschaften. Lukas Listl, Emy Nyugen und Alexander Sturm konnten sich diesmal nicht im vorderen Feld platzieren.

 

Leinfelder Leichtgewichtler bei U17 erfolgreich

Die Erfolgsgaranten Christian Fischer und Lukas Klemm erkämpften sich auch in ihrem ersten Jahr U17 einen Podestplatz bei den Württembergischen Meisterschaften, die am 30.01. in Fellbach stattfanden. Christian landete zunächst zwei überlegene Siege, dann musste er sich knapp gegen Blasenbrey aus Backnang geschlagen geben. Nach der Niederlage gegen Dettling aus Tübingen blieb ihm ein toller 3. Platz. Lukas Klemm kämpfte trotz 36 kg Körpergewicht eine Gewichtsklasse höher. Er besiegte seine ersten beiden Gegner aufgrund technischer und taktischer Überlegenheit deutlich. Den Finalkampf konnte er lange ausgeglichen gestalten. Noch war Klein aus Heubach Lukas körperlich etwas überlegen und konnte eine kleine Wertung erzielen. Am Ende konnte der Leinfelder Judoka die Silbermedaille –40 kg entgegen nehmen. Hannah Fischer und Hannah Günter gingen bis 44kg an den Start. Nach starkem Beginn gegen die Nordwürttembergische Meisterin aus Ilsfeld, musste sich Hannah G. nach einer kleinen Unaufmerksamkeit im Haltegriff geschlagen geben und erreichte insgesamt den 7.Platz. Hanna Fischer überzeugte durch technisch sauberes Judo. Sie besiegte zwei ihrer drei Poolgegnerinnen jeweils mit volem Punkt. Aufgrund der Ausgeglichenheit in der Gruppe durfte Hanna F. nach weiteren zwei Stichkämpfen schließlich nur um den 5. Platz kämpfen, den sie souverän erreichte. Carolin Lieber konnte sich bis 57 kg leider nicht durchsetzen.
Herzlichen Glückwunsch allen Teilnehmern !!

 

4 Podestplätze bei den Nordwürttembergischen Meisterschaften:
Am 24.1.10 erkämpften sich Christian Fischer, Lukas Klemm und Hannah Günther in der Altersklasse U17 in Tübingen jeweils den 2.Platz. Marc Ulmer konnte den 3. Platz erringen. Abgerundet wurde das gute Ergebnis für die Leinfelder Judoka mit einem 7.Platz  für Carolin Lieber. Herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg für die Württembergischen Meisterschaften in Steinheim.

 

 

8.11.09: Mannschafts - Meisterschaften Nord-Württemberg U12 m+w am Sonntag, den 8.11.09 im Sportzentrum Leinfelden

Ausschreibung auf der WJV Seite

Helfer gesucht, einfach beim Trainer melden.

 

24.10.09: Lukas Klemm

schaffte am 24.10.2009 in Grafenau in Bayern die Sensation: 

Er wurde Süddeutscher Meister in der Altersklasse U14 bis 34 kg. Dies ist die höchste Meisterschaft in dieser Altersklasse und er ist damit der erste in der Geschichte der Judoabteilung der auf dieser Ebene den ersten Platz belegen konnte. Wir gratulieren !!

 

18.7.09 +19.7.09: Ergebnisse des Filderpokalturniers  2009

 

29.11.08: Süddeutsche Meisterschaften U17

Bilder vom Samstag hier

30.11.08: Nordwürttembergische Meisterschaften U10

Bilder vom Sonntag hier

Bilder vom Aufbau am Freitag hier

 

 

Erfolge der Leinfeldener bei den Württembergischen Einzelmeisterschaften

Am Samstag den 11.10.2008 starteten unsere drei Leinfeldener Kämpfer Hanna und Christian Fischer, sowie Lukas Klemm bei den Württembergischen Einzelmeisterschaften der U14 in Kirchheim. Alle hatten sich bei den Nord-Württembergischen Meisterschaften qualifiziert. Lukas und Hanna gewannen souverän alle Kämpfe bis ins Finale. Hanna verlor dort gegen ihre alte Rivalin Larissa Wörner aus Steinheim und wurde Württembergische Vizemeisterin.  Lukas Klemm dagegen gewann auch diesen Kampf vorzeitig und wurde überlegen Württembergischer Meister. Christian verlor leider seinen ersten Kampf und musste im zweiten verletzungsbedingt aufgeben. Durch die Disqualifikation eines Gegners konnte er aber noch den 5. Platz belegen. Damit sind alle drei für die Süddeutschen Meisterschaften am 25./26.10.08 in Eppelheim qualifiziert. Am Sonntag starteten dann vier Leinfeldener bei den offenen Baden-Württembergischen Meisterschaften der U16 ebenfalls in Kirchheim. Carolin Lieber startete in ihrem ersten Wettkampf und gewann gleich ihre erste Begegnung. Die weiteren Kämpfe verlor sie zwar, aber der eine Sieg reichte zum 3.Platz. Ein super Ergebnis. Fabian Schönberger konnte mit zwei Siegen den 7. Platz und Benedikt Hahn mit einem Sieg den 9. Platz belegen. Hanna Fischer startete in dieser Klassen ebenfalls und konnte wie schon am Tag zuvor den zweiten Platz erkämpfen. Ein Meistertitel, wie Vizemeister, sowie einmal Platz drei auf Württembergischer Ebene.

 Thomas Fischer bestand am 18.10.08 bei den Süddeutschen Meisterschaften der Männer in Grosshadern die Prüfung Zur DJB-B Lizenz und ist damit Leinfeldens erster Judo-Bundeskampfrichter.

 Herzlichen Glückwunsch an alle zu diesen tollen Leistungen

 

Erfolge bei den Junioren

Lukas Klemm erkämpfte beim 11. Internationalen Messecup in Erfurt in der Gewichtsklasse bis 31 kg einen hervorragenden
5.Platz. Nach drei Siegen zu Beginn verlor er das Halbfinale. Der Kampf um Platz 3 ging über die volle Kampfzeit und wurde, da keiner der Kämpfer eine Wertung erzielen konnte, nur durch Kampfrichterentscheid leider gegen Lukas entschieden. Trotzdem eine super Platzierung und erste internationale Sporen bei diesem hochkarätigen Turnier mit 11 Nationen und über 800 Teilnehmern.

Und Erfolge  bei den Senioren

Am 14. 6.  waren Udo Heinz (-81 kg ) und Thomas Fischer (-66 kg) bei den Deutschen Judo-Einzelmeisterschaften Ü30 in Bad Homburg am Start. Beide gewannen jeweils ihre ersten beiden Begegnungen und zogen damit ins Halbfinale ein. Udo Heinz verlor dort gegen den ehemaligen dt. Meister Klaus Pfaffl verletzungsgeschwächt und konnte auch den Kampf um Platz 3 nicht mehr antreten. Am Ende blieb ein toller 5. Platz. Thomas Fischer hatte es im Halbfinale mit dem amtierenden Weltmeister Jürgen Gräsmück zu tun. Fischer konnte den Kampf zunächst offen gestalten, wurde dannbei eigenem Angriff aber routiniert von Grasmück mit vollem Punkt gekontert. Im so genannten kleinen Finale konnte dann Fischer noch mal die letzten Kräfte mobilisieren. Mit einer schönen Technik erzielte er gleich zu Beginn eine mittleren Wertung. Diese rettete er clever über die Zeit und sicherte sich mit Platz 3 den größten Erfolg seiner Laufbahn.
Die Judoabteilung gratuliert allen Wettkämpfern zu diesen schönen Erfolgen !

 

 

Leinfeldener Judoabteilung feiert zwei Baden-Württembergische Meistertitel !
 

Mit Lukas Klemm -31 kg und Oliver Gässler - 60 kg holten die Leinfeldener Judokas vergangenes Wochenende bei den offenen Baden-Württembergischen Meisterschaften der Jugend U13 im badischen March bei Freiburg gleich zwei erste Plätze. Einen neuen Vereinsrekord stellte dabei Oliver Gässler auf. Bei allen Meisterschaften 2008 belegte er bis dato den ersten Platz!Nicht weniger erfolgreich ist derzeit Lukas Klemm. Für ihn war es die erste Meisterschaft dieses Jahr, jedoch im zahlenmässigstärksten Teilnehmerfeld mit über 20 Gemeldeten. Christian Fischer belegte mit 3 gewonnenen Kämpfen in der gleichen Gewichtsklasse, bei denen er auch den Mitfavoriten Andreas Neidhardt aus Ravensburg besiegen konnte, immerhin noch einen beachtlichen 7. Platz. Damit ist der Start in die Saison 2008 der erfolgreichste in der Geschichte der Leinfeldener Judoabteilung.
Herzlichen Glückwunsch !

Leinfelder U10-Judoka spitze!

Bei den Nordwürttembergischen Einzelmeisterschaften der 8- und 9-jährigen, die am 20.4.08 in Ilsfeld stattfanden, stellte der TSV Leinfelden 4 Meister, eine Vizemeisterin sowie einen 5. Platz. Dies ist spitze! Die bislang unbesiegten Bezirksmeister Marie-Lena Mamber, Liane Heinz, Michael Weiss und Simon Klemm besiegten sämtliche Gegner mit sehenswerten Techniken und wurden verdient Nordwürttembergischer Meister. Katharina Rohr zeigte sich stark verbessert, besiegte 3 Gegnerinnen und verpasste nach toller Leistung den Meistertitel mit einer knappen Niederlage gegen die Sindelfingerin Brivitello haarscharf.
Alexander Sturm musste sich diesmal mit dem 5. Platz zufrieden geben. Wir gratulieren den jungen Kämpfern/innen sowie ihrer Trainerin Barbara Gleich zu diesem tollen Erfolg.
 

Impressionen von der Judo-Weihnachtsfeier2007

 

Unsere Jugend erfolgreich beim Kappelbergturnier am 24./25.11. 07 in Fellbach:

In der Gruppe unter 14 Jahren dürfen wir Benedikt Hahn und Hanna Fischer zu einem 5 Platz gratulieren. Aber es gibt sogar noch eine Steigerung: Am Sonntag kämpften sich in der Altersklasse unter 12 Jahren Christian Fischer und Lukas Klemm auf den ERSTEN PLATZ vor. Ein 7. Platz ging an Oliver Gässler.  Herzlichen Glückwunsch und weiter so.

Unsere Senioren am 2. November in Linz  und am 18.11. bei den Europameisterschaften in Sindelfingen:

Bei den internationalen österreichischen Meisterschaften in Linz erreichten Thomas Fischer und Udo Heiz jeweils einen hervorragenden 3. Platz. Wir gratulieren zu diesem Erfolg ! Dem nicht genug, erkämpfte sich Udo Heinz bei den Judo - Europameisterschaften am 18.11. in Sindelfingen einen beachtlichen 9. Platz im stärksten Teilnehmerfeld mit über 40 Teilnehmern.

 

News 16. Juni 07: 7.Platz der U12-Mannschaft beim Frühlingsturnier in Böblingen:

Beim württembergischen Frühlingsturnier für 10/11-jährige Judoka trat der TSV Leinfelden in der Besetzung Christian Fischer, Lukas Klemm, Thorsten Bock, Niklas Müller, Jan Dieterich und Oliver Gäßler an. Beim Auftakt gegen Winnenden zog man mit 3:4 knapp den Kürzeren, wobei Oliver Gäßler klar in Führung liegend seinen Kampf unglücklich verlor. In der Trostrunde besiegten Christian, Lukas, Niklas und Jan ihre Gegner aus Heubach und führten ihre Mannschaft zu einem 4:3-Sieg. Gegen den Nachwuchs des Bundesligisten KSV Esslingen unterlagen die Leinfelder Kämpfer mit 2:5. Insgesamt blieb ein 7. Platz auf württembergischer Ebene, der sich sehen lassen kann. Herzlichen Glückwunsch

Landesliga Männer :

Den besten Saisonstart seit Aufstieg in die Landesliga Nord hatte unser Judo-Team der Männer am 16.6. in Fellbach. Mit 2 Siegen und einer knappen Niederlage steht man auf dem dritten Tabellenplatz. Das Minimalziel "Klassenerhalt" ist damit bereits nach dem ersten Kampftag so gut wie sicher. Die Ergebnisse im Einzelnen: TSV Leinfelden - SV Böblingen 3:4  / JV Urbach - TSV Leinfelden 2:5  /  SV Hoffeld - TSV Leinfelden: 2:5

 

News 14.Mai 07: 

Beim ersatzweise fürs  Leinfeldner Filderpokalturnier stattgefundenen Rosensteinpokalturnier in Heubach vergangenes Wochenende erzielten die Leinfeldner Judokas erneut gute Platzierungen. In der U14 konnten Fabian Schönberger und Benedikt Hahn in ihrer Gewichtsklasse jeweils zwei bzw. einen Kampf gewinnen und belegten damit einen 5. und 7. Platz. Bei den Mädchen hatte Hanna Fischer mehr mit ihrem Gewicht zu kämpfen. Sie musste vor dem Wettkampf noch 800 g Gewicht abtrainieren und siegte danach konkurrenzlos in der Gewichtsklasse - 33 kg. Hannah Günther belegte in der Gewichtsklasse - 30 kg nach einem verlorenen Kampf den 2. Platz.

Bei der U12 gab es für die Gegner der Gewichtsklasse -26 kg wieder nur das Nachsehen gegen den amtierenden Württembergischen Meister Lukas Klemm. In Topform gewann er alle seine 6 Kämpfe souverän und wurde Turniersieger in dieser Gewichtsklasse. Sein Teamkollege Christian Fischer wollte dem direkten Duell mit dem Teamkollegen aus dem Weg gehen und startete eine Gewichtsklasse höher bis 28 kg. Hier kämpfte er sich routiniert bis ins Finale durch, wo etwas unglücklich nach schwacher Kampfrichterleistung ganz knapp verlor und den 2. Platz belegte. Allen Platzierten herzlichen Glückwunsch zu diesen tollen Leistungen.

 

News 7. Mai 07:

Lukas Klemm ist Baden-Württembergischer Vizemeister !

Das der Gewinn des Württembergischen Meister- und Vizemeistertitels letzte Woche kein Zufall war bewiesen die Leinfeldner Judoka Lukas Klemm und Christian Fischer eindrucksvoll am Wochenende bei den offenen Baden Württembergischen Meisterschaften der U13 im Badischen March bei Freiburg.
Das Mindestgewicht von 26 kg der untersten Gewichsklasse bis 31 kg überschritten beide nur ganz knapp.Nahezu alle Gegner (23 Teilnehmer) brachten 20 % mehr Körpergewicht auf die Waage und waren älter. Um so erstaunter waren alle, dass Lukas und Christian für ihre jeweils ersten beiden Kämpfe nicht mehr als 2 Minuten Gesamtkampfzeit brauchten um ihre Gegner mit vollem Punkt zu besiegen. Christian traf dann allerdings auf körperlich weit überlegene Gegner und musste sich 2 mal geschlagen geben. Am Ende blieb trotzdem ein guter 9. Platz. Lukas traf im Halbfinale auf den starken Backnanger Böstler, den er aber durch eine blitzschnelle Vorwärts-Rückwärts-Kombination ebenfalls mit vollen Punkt besiegen konnte. Somit stand Lukas im Finale.Gegen dem amtierenden Württembergischen Meister Thorsten Müller aus Sindelfingen hatte er allerdings keine Chance. Der Gewinn des Vizemeister war trotzdem ein so grosser Erfolg, dass darüber niemand traurig war. Die dritte im Bunde war bei den Mädchen Hanna Fischer, die mit zwei blitzsauberen Techniken ebenfalls ihre ersten Kämpfe gewann. Im Halbfinale verlor Sie dann knapp und musste sich am Ende mit Platz 5 begnügen, als sie im Kampf um Platz 3 gegen die Sindelfingerin Sarah Stäbler  weit in Führung liegend in einen Armhebel geriet und den schon sicher geglaubten 3. Platz unglücklich verlor.

Trotzdem - mit diesen hervorragenden Leistungen vom Wochenende wird man von diesen 3 Kämpfer/innen sicherlich bald mehr hören. Herzlichen Glückwunsch !

 

Wertungen des 7. Filderpokalturniers vom 6. / 7. Mai 2006 

Neue Trainingszeiten: Freitags 20:00 zusätzlich Training für Erwachsene

Neuer Sponsor unseres Vereins: Fa. Roleff

Das war das Filderpokalturnier 2005: Wertungen und Bilder hier

Die Leinfeldner Judokas bei der Landesliga 2004

Bilder vom Filderpokalturnier 2004

Unsere Jugend in Heubach

Das waren die württembergischen Vereins-Mannschaftsmeisterschaften U11

Das war das 4. Judo-Filderpokalturnier vom 3. und 4.5. 2003 

Das waren die N.W. Vereinsmeisterschaften U13 vom 8+16 .2.0