Willkommen bei der Judoabteilung  

Dojo

Sportzentrum Leinfelden, Randweg 10, 70771 Leinfelden 

Anfahrt    Kontakt   Übungszeiten


Aktuelles

 

Jasmin Heinz schlägt deutsche Jugendmeisterin in Berlin

Am 10. April 2018  ging Jasmin Heinz beim Heim-Europacup in Berlin in der Gewichtsklasse -70 kg an den Start. Das Starterfeld umfasste 588 Judoka aus 3 Kontinenten und 38 Ländern. Mit ihrer ersten Gegnerin aus Polen hatte Jasmin einige Probleme, konnte sich im Griffkampf schwer durchsetzten und gewann nur knapp. In der zweiten Runde besiegte sie die Italienerin Notti in einem kontrollierten Kampfgeschehen mit einem fulminanten Hüftwurf. Mit Schneider aus Berlin stand der Leinfelderin im Viertelfinale die amtierende deutsche Jugendmeisterin gegenüber. Vor 5 Wochen musste sich Jasmin gegen sie noch bei den deutschen Meisterschaften in Herne sehr unglücklich geschlagen geben. In Berlin ging Jasmin mit einem körperlich betonten Kampfstil ans Werk und zwang ihre Gegnerin zu drei Bestrafungen, welche die Niederlage für Schneider bedeuteten. Im Halbfinale wartete mit Olek die Zweitplatzierte der deutschen Meisterschaften auf die Leinfelderin. Diese konnte Jasmin mit einem vollen Punkt durch Selbstfalltechnik besiegen und zog ins Finale ein. Im Finale gingen Jasmin die Körner aus. Sie fand nicht zu ihrem Kampf und wurde von der Weltranglistenersten Igel aus Bayern rasch und deutlich auf den Rücken gelegt und besiegt. Mit dem zweiten Platz beim Europa-Cup in Berlin hat Jasmin Heinz ihren bisher größten sportlichen Erfolg erkämpft. Als Belohnung wurde sie von der Bundestrainerin für das anschließende Trainingslager in Berlin zur Nationalmannschaft hinzugezogen. Durch die letzten Erfolge in Europa (3. Platz in Koper/Slowenien, 7. Platz in Follonica/Italien und 2. Platz in Berlin) hat sich Jasmin in der Jugendweltrangliste auf Platz 15 hochgearbeitet. Wir sind sehr stolz auf Jasmin und gratulieren ihr zu ihren herausragenden Erfolg in Berlin !

 

Unsere neue Webseite für die Judokinder

schaut mal hier

Liane Heinz erreicht Platz 5 bei den deutschen Juniorenmeisterschaften

Am 10.03.2018 startete Liane bei den deutschen Einzelmeisterschaften der Junioren in Frankfurt/Oder in der Gewichtsklasse -70 kg. In der ersten Runde stand ihr Harter aus Speyer gegenüber, gegen die sie zuletzt beim DJB-Turnier in Mannheim verloren hatte. Gegen ihre größere Gegnerin zeigte Liane wenig Respekt, dominierte den Griffkampf und konnte nach zwei gelungenen Hüftwurfaktionen als Siegerin von der Matte gehen. Gegen Schmidt aus Thüringen kontrollierte Liane den gesamten Kampf und siegte überlegen. Im Viertelfinale stand ihr Nationalkämpferin Neuhold aus Brandenburg gegenüber. In einem verbissenen Kampf geriet Liane zunächst in Rückstand. In der letzten Kampfminute hatte Neuhold jedoch nichts mehr entgegen zu setzen und Liane gewann mit einer sogenannten großen Außensichel mit vollem Punkt. Gegen Grünewald aus Bayern kam Liane nicht zurecht. Sie wurde zweimal ausgekontert und verlor das Halbfinale. Nun ging es um die Bronzemedaille gegen Brendicke aus Berlin. Die Leinfelderin mobilisierte alle Kräfte und lieferte ihrer Gegnerin einen beherzten Kampf. Liane hatte mehrere Möglichkeiten, den Kampf durch Haltegriff- oder Wurftechniken für sich zu entscheiden. Leider konnte sie sich nicht entscheidend durchsetzen und unterlag mit einer Wertung. So blieb Liane ein toller 5. Platz in der sehr gut besetzten Gewichtsklasse -70 kg.

Jasmin Heinz Dritte auf Deutscher Jugendmeisterschaft

Als amtierende Süddeutsche Meisterin in der Gewichtsklasse -70 kg reiste Jasmin Heinz aus Leinfelden am 4. März zu den Deutschen Jugendmeisterschafen im Judo nach Herne. In der ersten Runde wartete mit der Berlinerin Bandit, eine unbequeme Gegnerin, die bereits ein DJB-Sichtungsturnier gewonnen hatte, auf Jasmin. Durch einen sehr kontrollierten Griffkampf und eine gute Zugkraft der Arme ließ die junge Leinfelderin ihrer Kontrahentin keine Chance und brachte sie mit zwei schnellen Wurfansätzen zu Boden. Wojta aus Itzehoe hat in der zweiten Runde das Nachsehen, als Jasmin einen Bilderbuchwurf durchzog, der mit vollem Punkt bewertet wurde. Gegen ihre Dauerrivalin Grzesiek aus Nordrheinwestfalen entwickelte sich der erwartet spannende Vergleich, bis sich Jasmin mit einer großen Innensichel durchsetzen konnte. Im Halbfinale wartete mit Schneider aus Berlin eine Nationalkader-Kämpferin. Jasmin begann fulminant mit einem großen, tollen Wurf, den der Kampfrichter leider unterbrach, um ihrer Gegnerin für einen verbotenen Griff eine kleine Strafe zu geben. Die Leinfelderin übte weiter Druck auf Schneider aus und drängte ihr eine zweite Bestrafung auf. In einem tollen Kampf musste sich Jasmin leider durch eine Unaufmerksamkeit im Bodenkampf geschlagen geben und unterlag in einem harten Würgegriff der späteren deutschen Meisterin. Jasmin benötigte eine Weile, um die Enttäuschung über die verpasste Meisterschaft wegzustecken. Im Kampf um den Bronzeplatz machte Jasmin mit Richter aus Brandenburg kurzen Prozess, warf sie innerhalb der ersten Minute zweimal auf den Rücken und sicherte sich Platz 3. Jasmin Heinz vertrat das Leinfelder Judo hervorragend und fiel in Herne durch schöne Wurftechniken auf. Herzlichen Glückwunsch zur ersten Medaille auf deutscher Ebene.

 

Judo für Erwachsene

Es gibt noch freie Plätze in unserer Judogruppe für erwachsene Anfänger (Ü30). Wollen Sie fit werden und Kondition und Koordination verbessern? Judo ist der ideale Ausgleichssport und vereint Bewegung mit Spaß. Neben Ausdauer und Kraft wird auch die Koordination geschult. Außerdem lernt man das richtige (Hin-) Fallen. Wie trainieren dienstags von 17:30 bis 18:45 Uhr  Einfach zum unverbindlichen und kostenlosen Probetraining vorbeikommen. Es gibt die Möglichkeit, dem Verein beizutreten oder einen Kurs zu 6 Einheiten für 36 Euro zu buchen. Auch Wiedereinsteiger sind nach Absprache herzlich willkommen

Wie: Einfach in Turnkleidung zum Probetraining vorbeikommen

Wo: Der Trainingsraum (Dojo) befindet sich im Sportzentrum Leinfelden, Randweg 6, am Ende des langen Ganges vor den Umkleidekabine

Fragen: Email an Anna1@judo-leinfelden.de